.

Die
Polymerentwicklung.

Wir stehen für hohe Expertise und langjähriger Erfahrung in der Entwicklung neuer polymerer Materialien. Durch eine durchgängige Innovationsprozesskette vom Labor über Technikum bis zur Mustermengenproduktion im Tonnenmaßstab können wir eine zielgerichtete und schnelle Realisierung von Polymerinnovationen gewährleisten.

Synthese &
Scale-up.

Nach erfolgreicher Entwicklung eines neuen Polymeren im Labor besteht oft eine Hürde in der Übertragung in den Technikumsmaßstab.

Nicht bei uns. Im Chempark Leverkusen verfügen wir über Apparate und Prozesse um für unsere Kunden erste Kilogramm-Mengen eines Materials im Technikum zu synthetisieren, aber auch um einen Scale-Up in den Tonnenmaßstab realisieren zu können. Mustermengen sind bis in den Bereich von ca. 100 Tonnen möglich. Außerdem arbeiten wir daran, unsere Möglichkeiten in Richtung Lohn-Produktion auszuweiten und so auch bis in den 1.000 Jahrestonnen-Maßstab zu kommen.

Wolfgang Paczenski

Wolfgang Paczenski
Telefon: +49 214 2605 42850
w.paczenski@polymaterials.de

Peter Zetlau
Telefon: +49 214 2605 42850
p.zetlau@polymaterials.de

Kundenvorteile:

Geschlossene Prozesskette von Synthese im Kilogramm-Maßstab bis zum Scale-Up und einer Verfahrensentwicklung in den Tonnenbereich. Begleitung der kundenseitigen Marktentwicklung durch Mustermengen, zukünftig auch Lohn-Produktion.

Die
Compoundierung.

Mit unseren Compoundier-Anlagen im Labor- und Technikumsmaßstab sind wir in der Lage, auch kleine Mustermengen zu erzeugen. Hierfür stehen ein 20mm Doppelschneckenextruder und zwei Planetwalzenextruder (50mm und 70mm, Durchsatz ca. 5-100kg/h) zur Verfügung. Für reaktive Extrusion bietet sich insbesondere der Planetwalzenextruder an, wegen seiner längeren Verweilzeit und der im Vergleich zur Doppelschnecke besseren Temperaturkontrolle.

Dr. Bernd Kopera
Telefon: +49 8341 91-6718
b.kopera@polymaterials.de

Peter Reinhold
Telefon: +49 8341 91-6709
p.reinhold@polymaterials.de

Kundenvorteile:

Schnelle Verfügbarkeit von Mustermengen, Tests für Reaktivextrusion im Planetwalzenextruder.

3D-Druck
Material.

Unsere Experten verfügen über eine breite Expertise, wenn es um polymere Materialien für den 3D Druck nach dem FDM-Verfahren („fused deposition modeling“) geht. Im Synthese-Labor und -Technikum können wir spezielle Polymere herstellen, die die Funktion eines Stützmaterials im Prozess übernehmen können, im Compoundiertechnikum ist dann die gezielte Optimierung von Stütz- und Baumaterialien auf die Erfordernisse des FDM 3D-Drucks möglich.

Zur Erzeugung von Mustern verfügen wir über eine eigene Filament-Extrusionslinie um qualitativ hochwertige Spulen zu Testzwecken zur Verfügung stellen zu können. Für erste Funktionstests stehen zudem im Technikum zwei 3D-Drucker bereit, um sehr schnell Ergebnisse liefern zu können.

Dr. Bernd Kopera
Telefon: +49 8341 91-6718
b.kopera@polymaterials.de

Peter Reinhold
Telefon: +49 8341 91-6709
p.reinhold@polymaterials.de

Kundenvorteile:

Wir können eine einzigartige Knowhow-Kombination aus Polymersynthese, Optimierung durch Compoundierung und die Herstellung von Filamenten zur Verfügung stellen. Dadurch dass wir in der Lage sind, sowohl Stütz- als auch Baumaterialien für den FDM-Prozess entwickeln zu können, bekommt der Kunde seine ideale Materialkombination „aus einer Hand“.